Produktanalyse Beispiel


Produktanalyse

Beispiel einer Leseprobe einer von uns erstellten Produktanalyse

„Das bedeutet für Anbieter von Dienstleistungen, dass sie ihren Kunden zunächst nur ein Leistungsversprechen geben können. Es fehlen somit häufig Beweise und haptische Verkaufsargumente. Eine der größten Herausforderung, gerade für junge Dienstleistungsunternehmen, ist daher sehr oft, den potenziellen Kunden Vertrauen in das angebotene Produkt oder die Leistung zu vermitteln. Um ein solches Vertrauen zu erlangen, ist ein seriöses Auftreten eine Grundvoraussetzung. Weiterhin sollten Indizien für die Qualität der eigenen Dienstleistung wie Referenzen und Kostproben verwendet werden.“



Produktanalyse – das sollten Sie wissen

Produktanalysen sind wesentlicher Bestandteil eines ganzheitlichen Marketing. Keine wirklich durchdachte und engagierte Marketingberatung käme ohne eine Produktanalyse aus. Schließlich zahlt Ihr Kunde am Ende nicht für einen schlanken Bestellprozess oder eine nette Buchhaltungssoftware; Die Qualität der von Ihnen angebotenen Ware entscheidet über Ihren Erfolg am Markt.

Die Produktanalyse ist somit grundsätzlich für jedes Unternehmen – unabhängig von Größe, Branche, Portfolio etc. – interessant. Die Notwendigkeit kann zum Beispiel aus einer spezifischen Situation heraus entstehen, etwa, wenn Absatzzahlen eine negative Entwicklungstendenz aufweisen oder der Verkauf eines neu eingeführten Produktes hinter den Erwartungen zurückbleibt. Auch vor dem Release eines neuen oder der grundlegenden Überarbeitung eines bereits bestehenden Angebotes ist eine Produktanalyse anzuraten. Im Idealfall wird die präzise Durchleuchtung periodisch wiederkehrend durchgeführt, um rechtzeitige Anpassungen an die sich ständig ändernden externen Einflüsse zu gewährleisten.

Für die Produktanalyse werden im Vorfeld in Absprache mit Ihnen verschiedene Kriterien festgelegt, die sich an den gängigen Regeln eines zeitgemäßen Marketing orientieren. Bewertet werden soll, ob ein Produkt tatsächlich einen Mehrwert beim Kunden erzeugt – oder anders formuliert: Ein konkretes Problem löst und Bedürfnisse befriedigt. Zum Beispiel können Funktionalität, intuitive Bedienbarkeit, Design, Haptik, Verpackung etc. untersucht werden. Angepasst an Art und Komplexität werden ganz individuelle Anforderungskataloge erstellt. Selbstverständlich muss auch der Preis, bzw. das Preis-Leistungsverhältnis, einer genauen Betrachtung unterzogen werden.

Dabei können Produktanalysen auch im Gesamtkontext einer ganzheitlichen Marktanalyse stattfinden. Gegenwärtige Marktbedingungen und zukünftige Markttrends sind Ausdruck von Ansprüchen der Konsumenten. Sie sollten stets im Bilde darüber bleiben, ob Ihre Leistungen den ökonomischen und gesellschaftlichen Entwicklungen angepasst sind. Auch Benchmark- und Konkurrenzanalysen sind ständiger Bestandteil, denn Kunden beurteilen Angebote relativ und so sollten auch Sie Ihre Produkte immer im Verhältnis zum Wettbewerber betrachten. Wir gehen gemeinsam mit Ihnen den entscheidenden Fragen nach: Wo sind wir schon heute besser als die Konkurrenz? Wo und warum schneiden die Wettbewerber noch besser ab als wir – und was können wir daraus lernen? Selbstverständlich sind in diesem Rahmen auch Analysen von Konkurrenzprodukten sinnvoll.

Produktanalysen sind für bereits etablierte physische Produkte, Muster und Vorlage, Prototypen oder auch Dienstleistungen, bzw. produktbezogene Serviceangebote möglich. Im Ergebnis ergibt sich Ihnen ein konkret fassbares und anschauliches Monitoring aus leicht interpretierbaren Kennzahlen und Indikatoren. Bei fortlaufender Analyse lassen sich Fortschritte gut ablesen und fundiert bewerten. So bleiben Sie immer im Bilde – und Ihr Umsatz im Aufwind.

Nehmen Sie für Ihre eigene individuelle Produktanalyse gerne Kontakt mit uns auf!

Beispiel eines Inhaltsverzeichnis einer Produktanalyse

Einleitung

Einleitung zur Produktanalyse
Eckdaten zu Unternehmen und Produkt

Hauptteil

Produkteigenschaften
Zielgruppenanalyse
Produktlebenszyklus und Alleinstellungsmerkmale

Schlussteil

Marktdynamik- Ausblick
Fazit

⇒ Zurück zu Produktanalyse